Rezepte

Karpfen blau

Karpfen blau

Zutaten:
1 küchenfertiger Karpfen (1½-2 kg)
¼ l Weißwein
4 EL Essig
2 Zwiebeln
2 EL Butter
Pfeffer, frisch gemahlen
75 g Meerrettichwurzel
250 g Sahne
1 Bund Suppengrün
2 je Stängel glatte Petersilie und Thymian,
2 Lorbeerblätter
10 Pfefferkörner
75 Gramm Butter
Salz

Das Suppengrün putzen und in kleine Würfel schneiden. Suppengrün, Kräuter, Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Salz und 2- 3 l Wasser in einem breiten Topf – in den der Karpfen passt- aufkochen und bei kleiner Hitze 30 Min. gerade eben kochen lassen.
Den Karpfen unter fließendem Wasser waschen, vorsichtig, damit die Schleimschicht auf der Haut nicht abgespült wird. Den Wein mit Essig aufkochen lassen, den Karpfen damit übergießen, so dass er sich blau verfärbt. Den Flüssigkeit auffangen und zum Kochsud mit den Suppengrün aufheben. Karpfen vorsichtig in den Topf legen und bei kleiner Hitze 15-20 Min. ziehen lassen.
Für die Meerrettichsahne den Meerrettich schälen und fein reiben (. Die Sahne mit 1 Prise Salz steif schlagen. Den Meerrettich unterheben, zugedeckt in den Kühlschrank stellen.
Butter in einem kleinen Topf erhitzen, aber nicht bräunen lassen. Den Karpfen aus dem Topf heben und auf einer Platte anrichten. Mit Sahne-Meerrettich und heißer Butter servieren. Dazu passen Salzkartoffeln.

Wintergedichte

Vom Schenken

von Joachim Ringelnatz

Vom Schenken

Schenke groß oder klein,
aber immer gediegen.
Wenn die Bedachten die Gabe wiegen,
sei dein Gewissen rein.

Schenke herzlich und frei.
Schenke dabei,
was in dir wohnt
an Meinung, Geschmack und Humor,
so dass die eigene Freude zuvor
dich reichlich belohnt.

Schenke mit Geist ohne List.
Sei eingedenk,
dass dein Geschenk –
Du selber bist.

Weihnachtsgeschichten vorgelesen

Vom kleinen Michel, der das Christkind sehen wollte