Rezepte

Hundeplätzchen mit Rindertartar

Weihnachtsgeschenke für unsere vierbeinigen Freunde kann man beim Futterstadl bestellen.
Der Wichtel liefert sie kostenlos aus.

Hundeplätzchen mit Rindertartar

Zutaten:
100 g Rindertartar
200 g Roggenmehl
50 g Haferflocken fein
1 Ei
50 ml Bio-Fleischbrühe (ohne Zusätze wie Glutamat und Hefe)
Backpapier

Zubereitung:
Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen.
Bis auf die Fleischbrühe alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät gut vermengen. Fleischbrühe langsam dazu geben und weiterrühren bis eine homogene Masse entsteht. Der Teig solle eine einheitliche Konsistenz haben, so dass er mit den Händen leicht geknetet werden kann und sich ausrollen lässt.
Ausgerollten Teig mit Plätzchenform ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. 15 bis 20 Minuten im Ofen backen lassen. Backblech herausholen und Kekse kühlen lassen.

Wintergedichte

Der Stern

von Wilhelm Busch

Der Stern

Hätt‘ einer auch fast mehr Verstand
als wie die drei Weisen aus Morgenland
und ließe sich dünken, er wäre wohl nie
dem Sternlein nachgereist, wie sie;

dennoch, wenn nun das Weihnachtsfest
seine Lichtlein wonniglich scheinen lässt,
fällt auch auf sein verständig Gesicht,
er mag es merken oder nicht,
ein freundlicher Strahl
des Wundersternes von dazumal.

Weihnachtsgeschichten vorgelesen

Frau Holle

Rezepte

Bratäpfel

Bratäpfel

Zutaten:
4 mittelgroße säuerliche Äpfel
1 EL Rosinen
6 EL Apfelwein oder –saft, oder Rum
1 EL Zitronensaft
30 g Haselnüsse
1 EL Crème fraîche
1 EL Honig
2 Prisen Zimtpulver
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
1 Vanilleschote
1/4 l Milch
200 g Sahne
1 gestrichener EL Speisestärke
2 Eigelb
60 g Zucker

Für die Sauce die Vanilleschote längs aufschlitzen, Mark herauskratzen und samt Schote mit 200 ml Milch und Sahne in einen Topf geben. Unter gelegentlichem Rühren bei kleiner Hitze offen 5 Min. köcheln lassen.
Inzwischen Stärke mit übriger Milch, Eigelben und Zucker in einer kleinen Schüssel mit einem Schneebesen gut verrühren. Unter Rühren in den Topf gießen und alles bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Vanilleschote noch in der Sauce ziehen lassen und erst vor dem Servieren herausnehmen
Die Rosinen mit Wein ‚oder Saft mischen, aufkochen und 5 Min. bei geringer Hitze kochen lassen.
Äpfel gut waschen und abtrocknen. Stiele entfernen und Kerngehäuse von der Blütenseite her mit einem Apfelausstecher oder Messer großzügig herausschneiden. In die Höhlungen Zitronensaft träufeln.
Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Rosinen abtropfen lassen, Flüssigkeit auffangen und in eine flache, ofenfeste Form gießen. Nüsse hacken, mit den Rosinen, Crème fraîche und Honig verrühren, mit Zimt und Zitronenschale würzen.
Die ausgehöhlten Äpfel in die Form setzen und die Mischung mit einem Teelöffel hineinfüllen. Im Backofen (Mitte) 25-30 Min. braten. Mit der Vanillesauce servieren.